Für manche Situationen oder Beschwerden gibt es einfach nicht das richtige Medikament. Daher habe ich mich entschieden auch mit Hilfe von Hypnosetherapie zu arbeiten. Gerade bei Schulkindern und Jugendlichen ist die Hypnosetherapie ein sehr wirkungsvolles Mittel, um sie von ihren Alltags, -Entwicklungsproblemen oder Sorgen und Stress in der Schule zu befreien.

Aber auch schon jüngeren Kindern kann die Hypnose bei vielen Dingen helfen, z. B. beim Daumenlutschen, Einnässen oder bei lästigen Warzen. Und das funktioniert ganz einfach: Einem jüngeren Kind erzähle ich eine Geschichte, mache mit ihm eine Reise durch seinen Körper und lasse die Kinder die Dinge selber entdecken, bekämpfen und gebe ihnen für die Zeit nach der Hypnose eine „Idee“, wie sie z. B. ein Gefühl, eine Angst oder das jeweilige Problem allein beheben können. Da Hypnose einen Trancezustand beschreibt, sind Kinder sehr empfänglich für eine Hypnosetherapie, weil sie sich im Kindesalter eigentlich laufend in einer Art Trance befinden. Das kennen Sie sicher, wenn Sie ihr Kind beim Spielen ansprechen und es gar nicht reagiert. Dann ist es in seiner Geschichte, in seiner eigenen Trance.

Hypnose bei Kindern und Jugendlichen kann z. B. in folgenden Bereichen helfen:

  • Lerneffizienzsteigerung
  • Konzentrationsförderung
  • Prüfungsangst
  • Wettkampfvorbereitung
  • Neurodermitis, Warzen und Infektanfälligkeit
  • Einnässen, Bauchschmerzen
  • Habits: Daumenlutschen, Nägelkauen
  • Verhaltensprobleme und Ängste
  • Besonderheiten bei Hochbegabung

Ich biete in meiner Praxis in Castrop-Rauxel sowie in Düsseldorf Hypnose für Kinder, Jugendliche und für Erwachsene an. Fragen Sie mich gern, wenn Sie Interesse haben.

Mehr Informationen zur Hypnose, Anwendungsgebieten und zu den Kosten finden Sie hier